Willkommen auf der Website der Gemeinde Engelberg



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Engelberg Gemeinde Engelberg Gemeinde Engelberg Gemeinde Engelberg Gemeinde Engelberg Gemeinde Engelberg Gemeinde Engelberg Gemeinde Engelberg Gemeinde Engelberg Gemeinde Engelberg

Die persönliche Leseempfehlung

Die persönliche Leseempfehlung


Kindeswohl
Kindeswohl von Ian McEwan

Familienrecht ist das Spezialgebiet der Richterin Fiona Maye am High Court in London: Scheidungen, Sorgerecht, Fragen des Kindeswohls. In ihrer eigenen Ehe ist sie seit über dreißig Jahren glücklich. Da unterbreitet ihr Mann ihr einen schockierenden Vorschlag. Und zugleich wird ihr ein dringlicher Gerichtsfall vorgelegt, in dem es um den Widerstreit zwischen Religion und Medizin und um Leben und Tod eines 17-jährigen Jungen geht.


"Kindeswohl" ist ein dicht geschriebener Roman von nur 223 Seiten, der unterschiedliche Probleme unserer heutigen Gesellschaft aufgreift. Es geht um religiöse Fragen, Bevormundung, Recht und Gerechtigkeit aber auch darum ob man im Alter ganz bestimmten Gefühlen nachgehen darf oder wie mit dem Thema Zuneigung und Bewunderung umzugehen ist.

Der Autor Ian McEwan schafft es, den Leser oder die Leserin ohne erhobenen Zeigefinger an ethisch-moralische Problemstellungen heranzuführen, die tatsächlich nur jeder oder jede für sich selbst beantworten und dabei zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen kommen kann. Sprachlich ist der Roman darüber hinaus, wie von McEwan gewohnt, dem Thema entsprechend tief, nachdenklich stimmend und dennoch rund.

Gefallen haben mir neben der dramatischen Story, die Person der Richterin Fiona Maye, die klar dargelegten, gerichtlichen Auseinandersetzungen und die klugen Gedankengänge und Fakten, die zum Entscheid der Richterin führen.