Willkommen auf der Website der Gemeinde Engelberg



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Engelberg Gemeinde Engelberg Gemeinde Engelberg Gemeinde Engelberg Gemeinde Engelberg Gemeinde Engelberg Gemeinde Engelberg

Vereine

Sie sind nicht angemeldet (anmelden)

Sportclub Engelberg (ESC)

AdressePostfach 517
6391 Engelberg
E-Mailinfo@engelberger-sc.ch
Homepagewww.engelberger-sc.ch
logo esc

Beschreibung


Engelberger Sportclub – die Juniorenabteilung

 
Vereinsgeschichte
Die ersten Erzählungen, welche auf die Gründung des Engelberger Sportclubs hinweisen, reichen ins Jahr 1986 zurück. So trafen sich am 23. Februar 1986 einige angefressene Hobby-Fussballer im Hotel Engel, um das wachsende Interesse an den lockeren Fussballtrainings mit der Gründung eines Clubs zu festigen. Da in früheren Jahren bereits ein Fussballclub mit dem Namen „FC Engelberg“ existierte, wollte man den Verein unter einem anderen Namen führen. Schliesslich entschied man sich für „SC Carmena“, da ein namhafter Sponsor den Start finanziell unterstützte.
Dieser Name bestand jedoch nur für kurze Zeit. Um im Meisterschaftsbetrieb mitzuwirken, verlangte der Schweizerische Fussballverband eine neutrale Bezeichnung. Aus diesem Grund wurde an einer ausserordentlichen GV, am 28. Juni 1986, beschlossen, den Namen auf „Engelberger Sportclub“ zu ändern. Der 28. Juni 1986 ist somit das offizielle Gründungsdatum des Vereins.
Am 14. Oktober 2006 stieg die grosse Jubiläumsparty zum 20. Geburtstag des Engelberger Sportclubs. Mit den „The Toenails“ und „Jolly and the Flytrap“ gelang es dem OK-Team, namhafte Bands aus der Region zu engagieren. Aus Nah und Fern fanden Jung und Alt im Kursaal Engelberg zusammen und genossen diesen speziellen Abend, der noch lange in Erinnerung bleiben wird.
Das grösste „Sorgenkind“ im Verein ist wohl der Sportplatz Wyden. Nicht nur, dass er den Richtlinien des IFV (schon seit längerer Zeit) nicht mehr entspricht und zeitweise praktisch unbespielbar ist. Immer häufiger müssen sich unsere Spieler/innen auch mit belustigenden Bemerkungen der Gastvereine auseinandersetzen. „Ackerfeld“ ist wohl noch eine der harmloseren Bezeichnungen für unsere Sportanlage. Trotz diesen unschönen Erfahrungen und ungeklärten Fragen in Bezug auf einen neuen Kunstrasen-Platz (Abstimmung im November 2008), sind wir froh und dankbar, dass uns die Gemeinde Engelberg mit dem Sportplatz Wyden einen Ort für die Austragung unserer Trainings und Fussballspiele zur Verfügung stellt.
 
 
Entstehung, Entwicklung und Umfang Nachwuchsabteilung
Nachwuchsförderung hat beim Engelberger Sportclub einen grossen Stellenwert. Den vielen kritischen Stimmen zum Trotz, wurde in den letzten Jahren viel Zeit und Arbeit in den Aufbau einer Junioren/innen-Abteilung gesteckt. So können in der Saison 2008/09 mehr als 130 Kinder und Jungendliche zwischen sieben und 19 Jahren beim ESC Fussball spielen; folgende Teams nehmen an der Meisterschaft 2008/2009 teil: Junioren A, B, C, D9, E, F5, Mädchen 7er.
Die A-Junioren konnten nach 2006/2007 zum 2. Mal angemeldet werden. Die B-Junioren sind im Frühling 2008 in die 2. Stärkeklasse aufgestiegen; die Saison wurde auf dem ersten Platz abgeschlossen. Ebenfalls schafften die C-Junioren im Herbst 2007 den Aufstieg in die 2. Stärkeklasse und konnten ihren Platz auch für die Saison 2008/09 behalten. Somit spielt der Engelberger SC in der Saison 2008/2009 erstmals mit zwei Juniorenteams in der 2. Stärkeklasse.
Die Junioren A, B, C, D9, E und die Mädchen bestreiten ihre Meisterschaft wie die „Grossen“, mit einer Herbst- und einer Frühlingsrunde. Die F-Junioren spielen im Turniermodus. Bei den F-Junioren steht nicht das Resultat, sondern der Spass, das Spielen und die fussballerische Ausbildung im Vordergrund. Der Trainingsbesuch bei den Jüngsten ist sehr gut, tummeln sich doch manchmal bis zu zwanzig F-Junioren im Training auf dem Platz.
 
 
Philosophie, Leitbild oder Konzept der Juniorenabteilung
Knaben und Mädchen (Junioren) aus Engelberg und der Region erhalten die Möglichkeit das Fussballspielen zu lernen und werden entsprechend ihren Fähigkeiten gefördert.
Nebst der spielerischen Ausbildung gilt ein Schwerpunkt der Einhaltung von Anstand, Fairness, Disziplin und Respekt gegenüber Mitspielern, Gegenspielern, Trainern, Betreuern, Spielleitern, Zuschauern, Sponsoren, Gönnern, der Vereinsleitung und allen Mitgliedern und Helfern des Vereins.
Unsere Junioren werden nachhaltig für den Fussballsport begeistert. Wir wollen die Spieler technisch, taktisch und konditionell fördern, und zwar stufengerecht und dem Leistungsvermögen jedes einzelnen entsprechend. Weiter wollen wir sie in der Ausübung dieses Teamsports dabei unterstützen, selbständige, selbstbewusste und positiv denkende Persönlichkeiten zu werden.
 
 
Talentförderung
In
erster Linie soll ein Junior innerhalb seines Teams Spass beim Fussballspielen erleben dürfen. Um dieser Anforderung gerecht zu werden, wird der Juniorenfussball leistungsgerecht betrieben. Jeder Junior kommt seinem Talent, Willen und Trainingsfleiss entsprechend zum Einsatz.
 
 
Zusammenarbeit mit anderen Vereinen im Juniorenbereich
Es bestehen Zusammenarbeitsvereinbarungen mit dem FC Stans und dem SC Buochs.
 
 
Integration eigener Junioren in die 1. Mannschaft
Unser Nachwuchs ist das Vereinspotential von morgen. Der sportliche Erfolg ist heute und in Zukunft nur im Team möglich. Wir wollen vorwiegend mit eigenen Aktivspielern und Junioren unsere sportlichen Ziele anstreben. Ziel ist es, den Stamm der Aktivmannschaft möglichst aus Spielern der eigenen Juniorenabteilung zu generieren.
Momentan sind 7 Spieler (Jahrgänge 1989 bis 1992) aus dem eigenen Nachwuchs in der 1. Mannschaft aktiv (5. Liga; Abstieg 4. Liga Ende Saison 2007/2008).
 
 
Junioren-Trainer-Ausbildung
Alle Junioren-TrainerInnen haben ein KIFU-Diplom; dies entspricht der Minimalanforderung. Zur Zeit wird im Vorstand ein neues Konzept zur Förderung der Junioren-Trainer-Ausbildung (I&S-Kurs, Trainer-Diplome) erarbeitet.
 
 
Zusammenarbeit mit Eltern
Die TrainerInnen und der Vorstand suchen und pflegen über das kontinuierliche und offene Gespräch ein gutes Verhältnis zu den Eltern der Junioren.

Lokalität
MZA Sportplatz Wyden

Sie sind nicht angemeldet (anmelden)

zur Übersicht