Kopfzeile

Inhalt

Die Einwohnergemeinde Engelberg befasst sich sehr stark mit den Themen Energie, Umwelt und Verkehr. Dies hat auch dazu geführt, dass sie sich seit dem 24. November 2011 "Energiestadt" nennen darf. Das Label Energiestadt (www.energiestadt.ch) ist ein Leistungsausweis für Gemeinden, die eine nachhaltige kommunale Energiepolitik vorleben und umsetzen. Energiestädte fördern erneuerbare Energien, umweltverträgliche Mobilität und setzen auf eine effiziente Nutzung der Ressourcen. Gemeinden, die das Label Energiestadt tragen, durchlaufen einen umfassenden Prozess, der sie zu einer nachhaltigen Energie-, Verkehrs- und Umweltpolitik führt. Als Grundlage für den Zertifizierungsprozess dient ein standardisierter Katalog mit 79 Massnahmen aus sechs Bereichen:

Entwicklungsplanung und Raumordnung
Engelberg hat einen umfassenden Masterplan mit qualitativen Zielen und Massnahmen zu den vier Visionen Raum, Mobilität, Energie und Identität.
  Kommunale Gebäude und Anlagen
Engelberg setzt auf LED Beleuchtung, welche sehr wenig Strom verbraucht und langlebig ist.

Versorgung und Entsorgung
Es wird die Verdichtung der Anschlüsse an Wärmeverbünde gefördert und Optimierungen bei der ARA laufend umgesetzt.

  Mobilität
2/3 des Gemeindegebietes sind T30 Zonen und das Dorfzentrum ist eine Begegnungszone. Engelberg bietet auch gratis Ortsbusse an.

Interne Organisation
Eine Arbeitsgruppe aus der Verwaltung, den Behörden, Bergbahnen, Tourismus und lokalem Gewerbe wurde gegründet.

  Kommunikation und Kooperation
Mit Vereinen und dem Kloster werden regelmässig Projekte erarbeitet und umgesetzt.
     
Label Energiestadt Engelberg; Logo

Im Rahmen des Energiestadtprozesses hat sich die Gemeinde Engelberg diverse Energieziele gesteckt, welche sie aktiv anpackt.

Die Ziele fürs Jahr 2021 finden Sie hier:

Dokumente

Name
Energiepolitische_Ziele_der_Gemeinde_Engelberg_2021.pdf Download 0 Energiepolitische_Ziele_der_Gemeinde_Engelberg_2021.pdf