Kopfzeile

Inhalt

Eine Kamera hat das Kloster Engelberg im Visier

Passend zum 900 Jahr-Jubiläum nehmen sieben Autoren das Kloster Engelberg ins Visier. In ihren Beiträgen richten sie den Blick von aussen auf das Kloster. Sie erschliessen dabei neue und bis anhin unbekannte Quellen.

Heft 39 der Engelberger Dokumente ist dem Benediktinerkloster Engelberg gewidmet. Dies aus gutem Grund. Ist doch Pater Georg Dufner der "Vater" dieser beliebten Dokumentenreihe. 1975 mit "Spielendes und tanzendes Engelberg" aus Anlass der Fernsehsendung "Spiel ohne Grenzen" im Eigenverlag des Klosters vom Benediktinerpater lanciert, hat sich die Kulturkommission der Einwohnergemeinde Engelberg nach dem Tod von Pater Georg Dufner dazu entschlossen, diese Schriftenreihe fortzusetzen. Die neuste Ausgabe fällt allerdings etwas aus dem Rahmen. Nicht ein, sondern gleich sieben Autoren haben sich aufgemacht, den Scheinwerfer von aussen auf das jubilierende Kloster zu werfen. Entstanden sind dabei Beiträge, welche die Beziehung zwischen Kloster und Tal zum Thema haben.

Informationen

Datum
19. März 2020
Herausgeber
Kulturkommission Engelberg
Preis
CHF 25.00
Versandkosten
CHF 4.00

Bestellformular

Personalien

Zugehörige Objekte